PROGRAMM

Seit je her suchen Menschen nach einem Zuhause, Glück und Geborgenheit.

Die aktuelle Flüchtlingskrise führt es uns vor Augen: Ruhe in der eigenen Heimat zu finden,
sollte eigentlich das Grundrecht eines jeden einzelnen Weltbürgers sein.
Aber es gibt Nomaden unter uns, Menschen die ihre Wurzeln verloren haben.

In unserer Filmreihe werden Geschichten von Menschen erzählt, die Ihre Heimat verlassen mussten.
Warum entscheidet man sich für die Ferne? Was bewegt einen Menschen, sich auf die Suche nach einem besseren Leben zu begeben?  Wie gestaltet sich eine Fluchtreise? Was nimmt man alles in Kauf und was sind die Folgen für den Einzelnen und die Gemeinschaft? Sie lassen ihre Wiege, ihre Familie zurück und finden ein vielversprechende Wunderwelt? Löst sich der Wunsch nach einem besseren Leben ein?

Das Programm teilt sich in drei Blöcke auf:

Im ersten Block unserer Filmreihe werden zwei Filme präsentiert, die mögliche Ursachen für eine Flucht zeigen.
Die folgenden zwei Filme stellen Einzelschicksale und die Hindernisse einer Fluchtreise dar.
Im letzten Abschnitt werden die Folgen einer solchen Unternehmung aus verschiedenen Perspektiven näher gebracht.

 

  •  14:15 Erster Block:
    • 1. Film „The Column“ (22“)
    • 2. Film „SHOK“ (21“)
  •  15:00 Interview mit Filmschaffenden
  •  15:15 PAUSE
  •  15:45 Zweiter Block:
    • 3. Film „The Wedding Tape“ (15“)
    • 4. Film „Death By Suffocation“ (Der Schübling) (28“)
  •  16:30 Interview mit Filmschaffenden
  •  16:45 PAUSE
  •  17:15 Dritter Block:
    • 5. Film „The Conversation“ (9“)
    • 6. Film „The Capsule“ (19“)